< Zurück zur Übersicht

(Foto: Werner Hennies / Flughafen München GmbH)

Flughafen München: Passagierrekord und Trendwende bei Starts und Landungen

13. Jänner 2016 | 15:59 Autor: Flughafen München Österreich, Deutschland

München (A) Mit einem neuen Passagierrekord hat der Münchner Flughafen 2015 erstmals die 40-Millionen-Marke übertroffen: Bayerns internationales Luftverkehrsdrehkreuz verzeichnete mit rund 41 Millionen Reisenden ein Plus von über drei Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Noch dynamischer wuchs die Luftfracht, die um rund neun Prozent auf den neuen Höchstwert von über 317.000 Tonnen zulegte. Bei der Anzahl der Starts und Landungen wurde nach drei Jahren mit rückläufigen Zahlen eine wichtige Trendwende registriert: Die Flugbewegungen stiegen um rund ein Prozent auf fast 380.000.

Vor dem Hintergrund dieser Verkehrszuwächse hob der Vorsitzende derGeschäftsführung der Flughafen München GmbH (FMG), Dr. Michael Kerkloh, erneut die Notwendigkeit der dritten Start- und Landebahn für Bayerns internationale Luftverkehrsdrehscheibe hervor: „Die weltweite Mobilität nimmt weiter zu und alle Verkehrsprognosen sehen für den Luftverkehr erhebliche Steigerungen voraus. In München rechnen wir schon mit Beginn der kommenden Sommerflugplanperiode mit einem deutlichen Wachstumssprung bei den Flugbewegungen. Nach den bisher vorliegenden Anmeldungen wird die Anzahl der Starts und Landungen im Jahr 2016 um rund vier Prozent zunehmen. Das entspricht rund 15.000 zusätzlichen Bewegungen.“

Die Effizienz im Münchner Luftverkehr konnte im vergangenen Jahr abermals gesteigert werden. Bereits zum vierten Mal in Folge wurde 2015 ein neuer Auslastungsrekord erzielt: Die Auslastung der Flugzeuge stieg um 0,7 Prozentpunkte auf mittlerweile 76,6 Prozent. Damit waren die an Bayerns Luftverkehrsdrehscheibe startenden und landenden Jets im vergangenen Jahr im Durchschnitt zu mehr als drei Viertel gefüllt. Und dies obwohl die Anzahl der auf den Flügen von und nach München angebotenen Sitzplätze um über zwei Prozent auf rund 53,6 Millionen stieg. Auch das durchschnittliche Abfluggewicht erhöhte sich um knapp zwei auf insgesamt 84,4 Tonnen.

Das in München verbuchte, dynamische Passagierwachstum basiert vor allem auf Steigerungen im internationalen Verkehr: Mit rund 6,5 Millionen Fluggästen – einem Plus von über vier Prozent – legte der Fernreiseverkehr wie bereits im Vorjahr prozentual am stärksten zu. Insbesondere die Langstreckenverbindungen nach Asien waren stark nachgefragt. Das Passagieraufkommen auf diesen Strecken stieg um sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr. 2015 flogen erstmals jeweils mehr als drei Millionen Fluggäste von München aus direkt nach Asien (3,1 Millionen) und nach Amerika (3 Millionen).

Mit Abstand größtes Verkehrssegment bleibt der Kontinentalverkehr mit insgesamt 24,8 Millionen Reisenden. Dies ist ein Plus von über drei Prozent gegenüber 2014. Der innerdeutsche Verkehr verzeichnete eine Steigerung von 2,5 Prozent auf 9,6 Millionen Fluggäste. Der Verkehrszuwachs wäre 2015 noch deutlich höher ausgefallen, wenn es nicht zu den massiven, streikbedingten Ausfällen bei Flügen von und nach München gekommen wäre. Insgesamt mussten über 2.500 Starts und Landungen aufgrund der Streiks annulliert werden. Davon waren fast 300.000 Reisende betroffen.

    Flughafen München GmbH

    Nordallee 25, 85326 München, Deutschland
    +49 89 975-00

    Details


    < Zurück zur Übersicht