< Zurück zur Übersicht

MINI Cooper S Clubman

Bester Februar-Absatz aller Zeiten im Jubiläumsjahr der BMW Group

11. März 2016 | 10:48 Autor: BMW Group Österreich, Deutschland

München (D) In ihrem Jubiläumsjahr steigert die BMW Group weiterhin ihren weltweiten Absatz: Der Februar markierte mit weltweit 163.965 BMW, MINI und Rolls-Royce Kundenauslieferungen einen neuen Rekord. Die Zunahme gegenüber dem gleichen Monat des Vorjahres betrug 7,9%. Seit Jahresbeginn wurden 316.846 Einheiten ausgeliefert, ein Plus von 7,7% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Zum Auftakt der Feierlichkeiten unseres 100-jährigen Jubiläums freue ich mich ganz besonders, dass unsere Absatzzahlen weiterhin stabil zulegen“, sagte Dr. Ian Robertson, Mitglied des Vorstands der BMW AG, zuständig für Vertrieb und Marketing BMW. „Erwartungsgemäß haben wir in zahlreichen Märkten Rückenwind, einige Regionen sind dagegen von Unbeständigkeit geprägt. Dennoch bleiben wir mit Blick auf unsere innovativen neuen Modelle optimistisch, dass unser Absatzwachstum im Jahresverlauf weiterhin anhält“, so Robertson weiter.

In den ersten beiden Monaten des Jahres stieg der Absatz von Fahrzeugen der Marke BMW um 8,3% auf weltweit 277.304 Einheiten. Dabei legten die Verkaufszahlen einiger Modelle in diesem Zeitraum besonders stark zu: Von der BMW 1er Reihe wurden insgesamt 24.621 Einheiten ausgeliefert und damit 14,3% mehr als in den ersten beiden Monaten des vergangenen Jahres. Von der BMW 2er Reihe wurden 24.014 Fahrzeuge abgesetzt, darunter waren 10.699 BMW 2er Active Tourer und 6.698 BMW 2er Gran Tourer. Seit Jahresbeginn wurden 6.506 Einheiten des BMW 7er an Kunden ausgeliefert, 21,6% mehr als im  gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die BMW X Familie bleibt ein starker Wachstumstreiber: Der Absatz des BMW X1 stieg um 59,6% (28.882), der BMW X3 legte um 16,8% zu (22.694), und die Zahl der Auslieferungen des BMW X6 wuchs um 20,3% (6.869).
Per Februar wurden weltweit 2.871 BMW i Fahrzeuge an Kunden übergeben. Seit Marktstart Ende 2013 wurden bereits mehr als 50.000 der innovativen BMW i Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert.

Der MINI Absatz legte in den ersten beiden Monaten des Jahres um 4,1% zu auf 39.237 an Kunden ausgelieferte Fahrzeuge. Dabei war der MINI 5-Türer ein signifikanter Wachstumstreiber: Dessen Absatz nahm gegenüber dem Vergleichszeitraum des letzten Jahres um 29,5% auf insgesamt 11.606 Einheiten zu. Seit Jahresbeginn wurde der vor kurzem in den Markt eingeführte MINI Clubman an 5.603 Kunden in aller Welt ausgeliefert.

Der Absatz in Europa legt weiterhin stark zu. In den ersten beiden Monaten des Jahres stieg die Zahl der Auslieferungen von BMW und MINI Fahrzeugen auf 134.140 Einheiten an, eine Zunahme um 11,4% gegenüber dem Vorjahr. Alle europäischen Märkte verzeichneten ein Absatzplus, in einigen fiel das Wachstum zweistellig aus, darunter Italien (12.522 / +12,4%), Frankreich (12.172 / +13,3%) und Spanien (8.949 / +22,5%).

Die Auslieferungen von BMW und MINI Fahrzeugen in Asien nahmen im Vergleich mit den beiden ersten Monaten des Vorjahres um 12,1% (113.588) zu. Der Absatz auf dem chinesischen Festland stieg um 12,7% (80.215), in Japan um 15.0% (9.491) und in Südkorea um 13,3% (9.328).

In Amerika ging der Absatz von BMW und MINI Fahrzeugen seit Jahresbeginn um 6,4% auf 58.174 Einheiten zurück. Während die Zahl der in den USA abgesetzten Einheiten im Berichtszeitraum um 8,7% auf 46.657 Fahrzeuge sank, legten die Auslieferungen in Kanada um 8,8% auf 5.191 Einheiten zu.

Auch BMW Motorrad verzeichnet weiterhin starkes Wachstum. Seit Jahresbeginn stiegen die Auslieferungen um 12,1%. Weltweit wurden in diesem Zeitraum 17.323 BMW Motorräder und Maxi-Scooter an Kunden übergeben.

BMW Group Absatz im/per Februar 2016 auf einen Blick


Februar 2016Vergleich zum VorjahrPer Februar 2016Vergleich zum Vorjahr
BMW Group Automobile163.965+7,9%316.846+7,7%
BMW143.419+9,1%277.304+8,3%
MINI20.370+0,3%39.237+4,1%
BMW Motorrad9.835+7,0%17.323+12,1%


    BMW AG

    Petuelring 130, 80788 München, Deutschland

    Details


    < Zurück zur Übersicht