< Zurück zur Übersicht

Konstruktive Gespräche beim Investoren-Dialog Bodensee 2016 / Kanton St.Gallen

Investoren-Dialog Bodensee 2016

11. Oktober 2016 | 14:15 Autor: Bodensee Standort Marketing Österreich, Deutschland

Konstanz (D) Die Bodensee Standort Marketing GmbH (BSM) präsentierte beim Investoren-Dialog Bodensee gemeinsam mit ihrem teilregionalen Gesellschafter, dem Kanton St.Gallen, vier Investitionsprojekte der Präzisionsindustrie und Tourismusentwicklung vor regionalen und überregionalen Investoren.

Mit seiner Positionierung in der Vierländerregion Bodensee und  einer der liberalsten Volkswirtschaften der Welt - der Schweiz - ist der Kanton St.Gallen ein idealer Standort für Innovation, Investition und Ansiedlung. Er verbindet internationalen High-Tech-Anspruch und hoch innovative Technologien mit dem Bewusstsein für regionale Traditionen und kulturelle Highlights. Diese Standortfaktoren wurden beim Investoren-Dialog Bodensee anhand von vier konkreten Areal- und Immobilienentwicklungen hervorgehoben, darunter: Tourismus Hub und Bike City Walensee, Tourismusentwicklung Heidierlebnis Flumserberg mit zwei Hotels, Tiefgarage und Erlebnisteil sowie das Präzisionsindustriezentrum Alpenrhein.  „Seitens des Kantons St.Gallen war man über das Interesse rund um den Bodensee erfreut und ist zuversichtlich, dass die Immobilienprojekte mit geeigneten Investoren bald umgesetzt werden können“, resümiert Beat Ulrich, Leiter Standortförderung und Delegierter für Standortpromotion des Kantons St.Gallen.

Insgesamt 40 Teilnehmer aus der Immobilien- und Finanzbranche diskutierten mit einem ausgewählten Expertenpodium ihre Investitionsmöglichkeiten im Kanton St.Gallen und in der Vierländerregion Bodensee. Neben informativen Impulsvorträgen zum derzeitigen Stand der einzelnen Objekte von Heinrich Michel, Geschäftsführer Bergbahnen Flumserberg AG, Oliver Gröble und Peter Kuratli, Amt für Wirtschaft und Arbeit (AWA) Kanton St. Gallen sowie Dr. Daniel Gut, Stadtpräsident Stadt Buchs, orientierte sich das Programm insbesondere daran, einen Dialog zwischen Investoren und kantonalen Vertretern herzustellen. Des Weiteren wurden Projekte von Oliver Specker (KPMG) aus Investorensicht analysiert und näher erläutert. Nach der Präsentation der Objekte im Würth Haus sowie konstruktiven Gesprächen bei Business-Breakfast und Business-Lunch erhielten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Investitionsobjekte vor Ort zu besichtigen.

Die BSM organisiert einmal jährlich in Kooperation mit einem ihrer teilregionalen Gesellschafter einen Investoren-Dialog für die internationale Vierländerregion Bodensee. „Eine Investition oder ein Standortwechsel sind keine Spontanentscheidungen, sondern das Ergebnis einer langfristigen strategischen Planung des betreffenden Unternehmens. Um hier als möglicher Standort in diesen Prozess eingebunden zu werden, sucht die BSM frühzeitig den Dialog mit den Entscheidern“, so Christina Wechsel, Prokuristin und Fachbereichsleiterin “Investorenservices und Standortinitiativen“ bei der BSM.

    Bodensee Standort Marketing GmbH

    Max-Stromeyer-Str. 116, D-78467 Konstanz, Deutschland
    +49 7531 800 1145

    Details


    < Zurück zur Übersicht